Feuerstelle aus Natursteinen im heimischen Garten, ein Ding der Unmöglichkeit?

Wirkung einer Feuerstelle

Jeder kennt den Gedanken an einen warmen Sommerabend, oder in einer kalten und dunklen Winternacht an einem Lagerfeuer mit seinen Freunden oder seiner Familie zu sitzen. Feuerstellen sind ein Blickfang im Garten. Sie haben viele positive Aspekte, wie z.B. eine beruhigende Wirkung der Flammen oder die sanfte und wohlige Wärme, die dem Feuer entweicht.

Historischer Hintergrund

Die Zähmung des Feuers war ein riesiger Erfolg in der Steinzeit. Der Mittelpunkt jeder Familie war die Feuerstelle, denn dort wurde das Essen zubereitet und gearbeitet. Jede Familie hatte eine oder sogar mehrere Feuerstellen. Diese waren lebenswichtig, denn sie spendeten Wärme, die die Menschen in der Steinzeit gerne angenommen haben.

Umsetzung einer Feuerstelle im eigenen Garten

Um eine Feuerstelle mit Natursteinen zu errichten, benötigt man natürlich Natursteine (diese finden sie bei uns in einer großen Auswahl), dann benötigen sie eine Stelle, wo ein Feuer wüsten darf, denn für diesen Zweck sind meist Stellen mit wenig Bewuchs gut geeignet. Ebenfalls sollte kein Baum in der Nähe stehen, der durch die Flammen entzündet werden könnte. Der Boden muss eben sein, als Grundlage ist Sand oder Kies zu empfehlen. Den Feuerring schichtet man mit Mauersteinen im lockeren Verbund auf. Die Mauersteine können bei Bedarf mit einem hitzebeständigen Kleber verbunden werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.